Retti Palais Retti Palais Retti Palais

Verein

 

Als Zusammenschluss kulturinteressierter Bürger in Blaubeuren will unser Verein eine Bereicherung für das kulturelle Leben der Stadt Blaubeuren sein. Wir wollen alle kulturellen Veranstaltungen und den Blautopf als Ort der Kultur stärken.

 

Unser Ziel: Kultur vor Ort stärken

 

Öffentliche kulturelle Veranstaltungen, insbesondere die Durchführung von Kulturveranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien sind uns ein zentrales Anliegen. Dabei ist unser Verein selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen, sondern ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

 

Mitglied des Vereins kann jeder Erwachsene werden, bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters notwendig. Die Satzung des Vereins "Kulturfreunde Blautopf e.V." wurde in der Gründungsversammlung am 12. Mai 2014 beschlossen und ist seither in Kraft. Sie kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

 

Download: Satzung "Kulturfreunde Blautopf e.V." (PDF)

 

 

Unser Verein: Personen

Die Aktivitäten unseres Vereins werden ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleistet. Wir erhalten keine finanziellen Zuschüsse. Alle Spenden kommen ausschließlich Blaubeuren, dem Blautopf und kulturellen Aktivitäten zugute.

 

1. Vorsitzender des Vereins

Peter Nardon, Blaubeuren

 

2. Vorsitzender des Vereins

Stephan Buck, Blaubeuren

 

Zuständig für Finanzen

Rosemarie Sigg, Blaubeuren

 

 

AKTIONEN

 

Hier finden Sie Aktuelles aus unserem Verein, den kulturellen Veranstaltungen rund um den Blautopf und neue Ideen zur Förderung der lokalen Kultur in Blaubeuren rund um den Blautopf.

 

Wir suchen Ihre historischen Bilder

Wir freuen uns, wenn Sie uns alte oder sehr alte Bilder vom Blautopf zusenden würden. Toll wäre es, wenn Sie zur Entstehung des Fotos einige Informationen dazu liefern könnten.

Bitte senden uns das historische Bildmaterial an folgende Email-Adresse: kontakt@kulturfreunde-blautopf.de

 

 

 

 

Blautopf

 

Dem Blautopf, der zweitwasserreichsten Karstquelle hierzulande, entspringt das Flüsschen Blau, die in Ulm in die Donau mündet. Die sagenumwobene Quelle mit ihrem besonders intensiven Blau wird in über 20 Metern Tiefe aus der Blautopfhöhle des unterirdischen Blauhöhlensystems gespeist. Der Blautopf gibt je nach Niederschlagsmengen zwischen 2000 und 34.000 Liter pro Sekunde ab.

Ort der Legenden und Mystik

Das Blauhöhlensystem wird erforscht von verschiedenen Taucher-Gruppen, die regelmäßig spektakuläre Funde und Entdeckungen machen. Das Blautopf-Areal ist zudem Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen und Stadtrundgänge. Seit über zehn Jahren bereichert die jährliche stattfindende Sommerbühne am Blautopf das kulturelle Leben der Stadt Blaubeuren. Auch der ARD-"Tatort" war schon zu Gast in Blaubeuren: Die 273. Folge mit Kommisar Bienzle spielte unter anderem am Blautopf.

 

Der Blautopf ist ein Ort der Legenden: So schrieb der Erzähler und Dichter Eduard Mörike die Erzählung von der Schönen Lau, der Tochter einer Meerjungfrau, die in den Blautopf verbannt wurde:

 

Im Schwabenlande, auf der Alb, bei dem Städtlein Blaubeuren, dicht hinter dem alten Mönchskloster, sieht man nächst einer jähen Felsenwand den großen runden Kessel einer wundersamen Quelle, der Blautopf genannt. Gen Morgen sendet er ein Flüßchen aus, die Blau, welche der Donau zufällt. Dieser Teich ist einwärts wie ein tiefer Trichter, sein Wasser von Farbe ganz blau, sehr herrlich, mit Worten nicht wohl zu beschreiben.

Eduard Mörike (1804 - 1875), deutscher Erzähler, Lyriker und Dichter

 

 

 

Zwischen Schwäbischer Alb und Oberschwäbischem Barock

Blaubeuren liegt am Fuße der Schwäbischen Alb, etwa 16 Kilometer westlich der Münsterstadt Ulm und hat 12.000 Einwohner. Die Stadt ist Teil der Oberschwäbischen Barockstraße sowie der Deutschen Fachwerkstraße, was sie durch ihre eindrucksvolle Altstadt beweist.

 

Sie erreichen Blaubeuren mit dem Auto, mit dem Zug oder mit dem Bus. Die Stadt liegt direkt an der B28 und an der Zugstrecke Ulm – Ehingen – Sigmaringen. Vom Bahnhof aus sind es knapp 20 Gehminuten bis zum Blautopf.

 

 

 

 

UnterstÜtzung

 

Spenden

Was geschieht mit Ihrer Spende? Ihre Spende wird ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke verwendet. Alle Vereinsaktivitäten werden ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern ohne jegliche finanzielle Zuwendungen geleistet. Sie können sicher sein, dass die von Ihnen gespendeten Gelder ausschließlich Blaubeuren, dem Blautopf und kulturellen Aktivitäten zugute kommt.

 

 

Die Bankverbindungen des Vereins "Kulturfreunde Blautopf e.V." lauten:

 

Sparkasse Ulm:
IBAN: DE84 6305 0000 0021 2291 38     
BIC: SOLADES1ULM

Volksbank Blaubeuren:
IBAN: DE67 6309 1200 0005 9260 09     
BIC: GENODES1BLA

 

Über jedem gespendeten Betrag erhalten Sie eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

 

 

 


 

Mitglied werden

Der Jahresbeitrag für den Verein Kulturfreunde Blautopf e.V. beträgt 10 Euro pro Jahr. Mitglied werden ist ganz einfach, indem Sie die Beitrittserklärung herunterladen und ausdrucken. Bitte senden Sie diese ausgefüllt und unterschrieben an folgende Adresse:

 

Kulturfreunde Blautopf e.V.

Peter Nardon (1. Vorsitzender)
Mühlweg 5/1
89143 Blaubeuren

 

Das Beitrittsformular für den Verein können Sie hier als PDF-Datei herunterladen:

 

Download: Beitrittsformular "Kulturfreunde Blautopf e.V." (PDF)



Kontakt

 

 

Wenn Sie Fragen rund um unsere Arbeit als Verein haben oder uns unterstützen möchten, erreichen Sie uns telefonisch oder schriftlich unter den folgenden Kontaktdaten. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen rund um unsere Arbeit im Verein, um Spenden und Spendenbescheinigungen sowie zum Thema Mitgliedschaft.

Ansprechpartner

Kulturfreunde Blautopf e.V.

Peter Nardon (1. Vorsitzender)

Mühlweg 5/1

89143 Blaubeuren

Telefon: 07344 / 3148

kontakt@kulturfreunde-blautopf.de

Webmaster

webvisio mediadesign OHG
info@webvisio.de